LONDON (FIRSTNEWS) - "Coldplay" haben der ermordeten Jo Cox gedacht. Die Labour-Abgeordnete wurde letzte Woche (16.06.) in Bristall auf offener Straße niedergeschossen und "Coldplay" erwiesen ihr ihren Respekt beim Konzert im Londoner Wembley Stadium. Nach dem Song "Kaleidoscope" meinte Frontmann Chris Martin laut "Digital Spy" zum Publikum: "Wir möchten die Gelegenheit nutzen und unsere Liebe der Familie von Jo Cox schicken. Niemand von uns versteht, warum diese Dinge passieren. Alles, was wir tun können, ist unser Liebe zu schicken und darauf zu hoffen, dass alle es schaffen, sich davon zu erholen."

Auch Lily Allen hat übrigens öffentlich auf "Twitter" den Tod von Jo Cox betrauert.

Quelle